• +49 (0) 37320 429017
  • +49 (0) 172 3421557
  • info@jagdluxx.de
  • Versandkostenfrei ab 500,-€
  • +49 (0) 37320 429017
  • +49 (0) 172 3421557
  • info@jagdluxx.de
  • Versandkostenfrei ab 500,-€

Zielfernrohre

1.620,00 €

1.670,00 €

Nicht auf Lager

1.690,00 €

1.890,00 €

Nicht auf Lager

1.739,00 €

1.995,00 €

Nicht auf Lager

2.049,00 €

2.584,00 €

Nicht auf Lager

2.690,00 €

Nicht auf Lager

2.890,00 €

Nicht auf Lager

Zielfernrohr

Zielfernrohre werden in Verbindung mit einem Gewehr inklusive Montage bei der Jagd zum genauen Ansprechen und natürlich auch Erlegen von Wild verwendet. Beim Fadenkreuz gibt es verschiedene Ausführungen und es wird hier von Absehen gesprochen. Je nachdem was dem Anwender bzw. Jäger gefällt, gibt es eine sehr große Auswahl.

Die häufigsten Absehen im jagdlichen Gerbrauch sind jedoch das Absehen 1 und Absehen 4.

Nun wird noch von der ersten Bildebene und zweiten Bildebene gesprochen. Bei der ersten Bildebene spricht man auch von der Objektivebene und das Absehen ist näher dem Objektiv verbaut als in der zweiten Ebene.

In der zweiten Bildebene ist das Absehen hinter der Vergrößerung verbaut und wird daher auch als Okularebene bezeichnet. Bei dieser Variante verändert sich das Absehen beim Zoomen nicht und bleibt immer gleich groß.

Bei der ersten Bildebene vergrößert sich das Absehen beim Zoomen ebenfalls mit. Diese Variante wird allerdings als präziser bezeichnet, da sich die verstellbare Vergrößerung hinter dem Absehen befindet und somit keine beweglichen Teile das Absehen beeinflussen können. Gerade bei großen Distanzen, wie zum Beispiel bei der Bergjagd, sollte man eher zur ersten Bildebene greifen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Objektivgröße. Um so größer ein Objektiv ist, um so mehr Licht bekommt man gerade in der Dämmerung noch in die Optik. In Verbindung mit Nachsatzgeräten (Nachtsicht) bzw. Okular- Nachtsichtgeräte, ist es sinnvoll ein großes lichtstarkes Objektiv zu haben. Bei Wärmebild- Vorsatzgeräten und auch Nachtsichtgeräten als Vorsatz ist dies nicht so ausschlaggebend, da die Wärmequelle bzw. auch vorhandenes Licht direkt in dem Vorsatzgerät eintrifft. Hier ist es eher sinnvoll ein etwas kleineres Objektiv am Zielfernrohr zu wählen, da man hiermit ein größeres Sehfeld bekommt und die Optik auch wesentlich kompakter wird.

Grundsätzlich sollte man die Optiken vor dem Kauf selbst testen und dann kann man auch besser entscheiden welche Optik besser zu einem passt.

Für weiterer Fragen steht Ihnen gern unser Team Jagdluxx zu Verfügung.

Wir beraten Sie gern und sprechen aus langjähriger Erfahrung.